Capitol Mannheim

JETZT ERST RECHT - Das Kulturfestival auf der Seebühne

+++ DER SOMMER OPEN AIR TIPP +++
Peter Baltruschat vom KulturNetz Mannheim Rhein-Neckar und Thorsten Riehle hatten da eine Idee: Um in Zeiten der Corona-Pandemie ein Zeichen der Solidarität mit Künstlerinnen und Künstlern zu setzen, die seit Monaten keine Auftrittsmöglichkeiten hatten, wird es vom 17. Juli bis 12. September plus einem Sonderkonzert am 16. Juli 2020 ein vielseitiges Abendprogramm mit Musik, Tanz, Kabarett und Comedy aus Mannheim und der Region auf der Seebühne im Luisenpark Mannheim geben.
Freut Euch auf 26 Veranstaltungsabende mit 94 Mitwirkenden!
Hier geht es zum Gesamtprogramm www.jetzterstrechtfestival.de

**** Informationen Verlegungen und CapitolmachtMut Kampagne ****

**** Capitol bleibt bis 31. August 2020 geschlossen ****

Aufgrund der weiterhin bestehenden Abstandsregeln und dem Verbot von Großveranstaltungen haben wir uns entschieden den Spielbetrieb erst wieder zur nächsten Spielzeit im September aufzunehmen. Das erfordert von uns allen große Ausdauer und vor allem Solidarität. Wir starten deshalb eine neue Mutmacher-Kampagne bei der wir Ihre Unterstützung brauchen! Wie Sie uns helfen können, lesen Sie hier!

Die aktuelle Liste der bisher abgesagten und verschobenen Termine finden Sie hier

Deutschlands privatwirtschaftliche Liveclubs fordern neue Rahmenbedingungen

Als erste geschlossen, als letzte wieder geöffnet – auch wenn jetzt schon vielerorts über diverse Lockerungen gesprochen wird, ist eine Öffnung für Clubs und Livekonzerte noch lange nicht absehbar. Denn diese Einrichtungen existieren zu einem einzigen Zweck: Menschen zusammenzubringen. Und in einer Pandemie dürfen Menschen nicht zusammenkommen.
Wir sind Kulturbetriebe, die aufgrund der minimalen Umsatzrendite keine Rücklagen erwirtschaften konnten. Trotzdem wollen wir unsere gesellschaftliche Aufgabe, Livekultur bereitzustellen, die wir bereits seit Jahrzehnten erfüllen, auch weiterhin übernehmen, denn niemand will sich eine Welt ohne Konzerte vorstellen.

Deshalb wollen wir neben dem Empfang von Soforthilfen auch selbst Verantwortung übernehmen und durch Kredite und andere Maßnahmen unsere Existenz sichern.
Für unseren Weiterbetrieb, für den auch noch über Jahre hinweg Umsatzeinbrüche UND höhere Kosten zu erwarten sind, benötigen wir jedoch bereits jetzt geänderte Rahmenbedingungen, um beispielsweise das Risiko für die Rückzahlung in Anspruch genommener Kredite oder anderer Verantwortungen eingehen zu können.

Capitol Geschäftsführer Thorsten Riehle bringt es auf den Punkt:
“Die derzeitige Diskussion zu möglichen Öffnungen lässt völlig außer Acht, dass private Veranstaltungshäuser Wirtschaftsunternehmen sind, die durch erzielte Umsätze Ausgaben wie Gagen, Gehälter, Dienstleister, Werbung, Unterhalts- und Investitionskosten ohne nennenswerte Zuschüsse tragen müssen. Deshalb wird es unmöglich sein, Veranstaltungen mit Abstandsregeln durchzuführen und auf dringend benötigte zusätzliche Einnahmen wie den Verkauf von Getränken zu verzichten. Die gesamte Kulturlandschaft, wie wir sie bislang kennen, ist in Gefahr. Auch wenn sich die Einrichtungen jetzt über Wasser halten können ist ohne eine ausreichende Perspektive ab dem Herbst vom Sterben vieler Veranstaltungsorte auszugehen. Das ist keine Warnung oder der Aufbau einer Drohkulisse, das ist Realität. Ohne finanzielle Hilfe wird kein privat geführter Club überleben. Deshalb muss jetzt gehandelt werden, unverzüglich und mit einem ausreichenden Rettungspaket."

Deshalb appellieren wir an die Politik, Perspektiven für einen Weiterbetrieb zu schaffen!

Hier kommen Sie zur ausführlichen Pressemitteilung mit unseren Forderungen an die Politik und Vorschlägen!

ROCKT zu HAUSE - Live-Stream-Benefizkonzerte

Nach dem überwältigenden Erfolg der ersten beiden Rockt zu Hause Konzerte haben wir entschieden: wir führen das bis zum Ende der Krise fort. Jeden Samstag ab 18 Uhr streamen wir Benefizkonzerte aus dem leeren Capitol.

Hier geht es zu den Live-Stream Benefizkonzerten von Sascha im Quadrat auf unserem Youtube-Kanal und auf Facebook. Natürlich könnt ihr auch direkt über die Veranstaltungsseite unserer Homepage zuschauen. Einfach den Termin aufrufen und oben rechts auf den Button Video Live klicken.

Ihr habt die Konzerte verpasst oder wollt sie nochmal in voller Länge erleben? RNF macht es möglich:

Konzert 17:
Sa, 11. Juli, 20.30 Uhr
So, 12. Juli, 22.00 Uhr
Mo, 13. Juli, 15.00 Uhr

Und hier noch die Infos zur Spende für das Capitol Mannheim:

Die IBAN lautet:
Capitol Mannheim DE17 6705 0505 0000 001830
Verwendungszweck: Capitol macht Mut

Ab einem Betrag von 200 Euro stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus, bitte schreiben Sie uns eine Mail an buchhaltung@capitol-mannheim.de. Bei geringeren Beträgen zählt der Überweisungsträger.