Startopia | 02.09.2017 | 08:30 Uhr

Star Trek Fan-Convention „Startopia“ am 02. und 03. September 2017 im Capitol Mannheim_Foto: Startopia

Eine Zusammenkunft von Star Trek Fans

Der Hauptzweck dieser Veranstaltungsreihe (in regelmäßigen Abständen geplant) ist neben dem Erlebnis, welches dem Fan geboten wird, die Pflege und Erhaltung der Star Trek - Kultur in Deutschland (welche 2016 ihr 50 jähriges Bestehen feierte), sowie der Gedankenaustausch zur Film- und Fernsehkultur.

Zusätzlich soll hier auch wieder die eigentliche Vision Gene Rodenberrys aufgegriffen werden. Dieser beschäftigte sich Zeit seines Lebens damit, dem Menschen eine mögliche Zukunftsperspektive aufzuzeigen, in der eine tolerante und friedliche Gesellschaftsform vorherrscht - über Grenzen hinweg.

Mannheim hat diese Veranstaltungsart betreffend eine Vorreiterrolle inne, da hier im Jahr 1994 die erste Star Trek Convention deutschlandweit stattfand. Die damalige Veranstalterin, Frau Sylvia Strybuc, steht unserer Veranstaltung übrigens beratend zur Seite.

Veranstaltungsort ist das Capitol Mannheim, als ehemaliges Kino ein traditionsreiches und stilvolles Eventhaus. Einlass ist am Samstag, den 02.09. um 7.30 Uhr. Conventionbeginn ist um 8.30 Uhr.

Beginn der Startopia-Party am Samstagabend ist 21.30 Uhr. (Eintritt frei für Conventionteilnehmer)

Programmpunkte u.a.:

  • Panels (einstündige Frage- und Antwortrunden mit Fans und Schauspielern)
  • Fotosessions mit den Schauspielern, Autogrammstunden.
  • Deutschland-Conventionpremiere des Films „For the Love of Spock“ von Adam Nimoy
  • Vorträge
  • VIP-Dinner mit den Stars, Veranstaltern und den 50 Inhabern von VIP-Tickets
  • Startopia-Mottoparty mit spaciger Musik, Star Trek Sounds und Kostümprämierung.

Freier Eintritt für Konventionteilnehmer

  • Charity-Auktion von Star Trek Memorabilien durch zwei Prominente
  • Extras wie „Meet-and-Greet“ in Kleingruppen

 

Stargäste und wichtige Programmbestandteile

René Auberjonois
Schon früh erhielt er für seine Broadway-Rolle an der Seite von Katharine Hepburn. Einen Tony-Award. Weitere wichtige Auszeichnungen waren ein Hörspiel-Grammy und drei Emmy-Nominierungen.

  • Star Trek VI (1991)
  • Star Trek DS9 (1993 - 1999)
  • Batman Forever (1995)
  • Boston Legal (2004 - 2008)
  • Warehouse 13 (2010 - 2014).
  • The Circuit (announced 2017)

Robin Curtis
Die am 15. Juni 1956 geborene Curtis machte 1978 ihren Abschluss in Theaterwissenschaften an der State University of New York Oswega. Danach war sie Bühnenschauspielerin in Auburn, New York.
Zwei Jahre später zog sie nach Los Angeles um dort eine Film- und Fernsehkarriere zu starten. In 18 Jahren wirkte Robin Curtis in 40 Produktionen mit, u.a. Knight Rider, Mac Gyver, Airwolf.

Als Kirstie Allen bei Star Trek als Saavik ausschied, bot man Curtis diese Rolle an.
Da die Chemie stimmte und sie sich auch mit Leonard Nimoy sofort verstand, erhielt sie die Rolle und wurde damit zum Liebling der Fans.
1993, also nach ihrer Zeit als Saavik, kehrte sie noch einmal ins Star Trek Universum zurück. So spielte sie in Star Trek DS 9 - in dem Zweiteiler "Der Schachzug" aus der siebten Staffel - die vulkanische Agentin T´Paa, die sich als Romulanerin Tallera ausgibt.

1999 heiratete Robin Curtis und zog nach Cincinetti. Sie wurde Autorin, engagierte sich in vielen Vereinen, schrieb Drehbücher und arbeitete wieder am Theater. Sie lebt nun im Bundesstaat New York und arbeitet dort als Immobilienmaklerin.

Christopher Doohan
Christopher Doohan, geb. am 28.Juni 1959, ist der Sohn von James Doohan (Scotty). Er spielte bereits 1879 im ersten Star Trek Film an der Seite seines Vaters eine kleine Rolle. 2009 spielte er in Film „Star Trek“ einen Flottenoffizier. Er bekam dann die Rolle als Scotty in einer webbasierten Star Trek Reihe.

So spielte er die Rolle seines Vaters bis 2016 in vielen Episoden von Star Trek Continues.

  • Star Trek: Der Film (1979)
  • Star Trek: Into Darkness (2013)
  • Star Trek Continues (TV-Serie, 2013 - 2017)

Film „For the Love of Spock“
Auf der Convention präsentieren wir in deutscher Convention-Premiere Adam Nimoys Dokumentarfilm „For the Love of Spock“ über seinen berühmten Vater Leonard Nimoy sowie die Kultfigur Spock.

Ernst Meincke, die deutsche Stimme von Captain Picard, moderiert Teile der Convention.
Zwei weitere Sychronsprecher stehen „ihren“ Schauspielern zu Seite.

Mindestens ein weiterer Hauptdarsteller wird bei uns zu Gast sein. Informationen hierzu erfolgen über unsere Website – www.startopia-convention.de und Facebook: www.facebook.com/StartopiaConvention/. Kontakt: Info@startopia-convention.de