Sascha im Quadrat

Sascha im Quadrat mit Silvia Dias am 15. April 2019 im Casino Capitol Mannheim
Die beliebte Reihe im Casino - Musik – Comedy – Schnaps

Sascha im Quadrat ist kult. Warum? Das müssen Sie schon selbst rausfinden! Sascha Kleinophorst war schon mit vielen Rock-Formationen unterwegs, u.a. trat er als Frontmann der Brass Machine in der ganzen Republik und mehrfach auf dem legendären Jazzfestival in Montreux auf. Darüber hinaus ist er, wie auch sein partner in crime Sascha Krebs langjähriges Mitglied des Capitol Ensembles mit großer Fangemeinde. Das „der kleine Sascha“, wie Sascha Krebs auch liebevoll genannt wird, im intimen Casino Rahmen genauso rockt, wie auf den ganz großen Bühnen mit seiner Band „The Queen Kings“, ist mit Teil des Erfolgs von Sascha im Quadrat. Darüber hinaus treffen großartige Interpretationen bekannter Songs auf Humor, der seinesgleichen sucht. Wir im Capitol lieben unsere Jungs und freuen uns heute schon auf den Abend mit Silvia Dias.

Das Leben schreibt doch die unwahrscheinlichsten Drehbücher: außergewöhnlicher könnte eine Geschichte über einen Menschen - der durch und für Musik lebt - gar nicht beginnen, als die Biografie von Silvia Dias.
Die Portugiesin wurde nämlich tatsächlich auf der Bühne geboren! Ihre Mutter musste als Sängerin und Bassistin ein Konzert abbrechen, weil Silvia es quasi nicht mehr länger abwarten konnte, endlich selbst diese Welt aus Musik zu entdecken. Eine unglaubliche Geschichte, womit der Weg dieser sympathischen Exotin gewissermaßen vorbestimmt worden ist.
So ist es wohl kaum verwunderlich, dass die leidenschaftliche Portugiesin bereits im zarten Alter von 15 Jahren ihre erste eigene Band anführte.
Seit dieser Zeit an, hatte sie drei Auftritte und mehr pro Woche und verfügt dadurch über eine sagenhafte Bühnenprofessionalität. Ihre starke Bühnenpräsenz ist geprägt durch herzlichen Charakter und südländisches Temperament.
Im Alter von 16 hat Silvia Dias für eine ZDF-Fernsehserie den Titelsong gesungen, Nachwuchswettbewerbe gewonnen, Radio-Jingles eingesungen und für zahlreiche Stars den Backingpart übernommen.
Bei großen Konzerten wie Belfort oder dem Jazzfestival in Montreux wurde Silvia mit 17 schon als der Geheimtipp im Pop Business gehandelt. 2004 folgte die ersten großen Album Produktion in den berühmten Galaxy Studios in Belgien, wo sie erstmals mit dem Sound-Ingenieur Wilfried van Baelen und Grammy Gewinnerin Darcy Proper zusammenarbeiten konnte.
2006 ist Silvia Dias dem Lautsprecherhersteller JBL aufgefallen, der daraufhin die charmante Sängerin in einer europaweiten Kinospot-Kampagne mit ihrem Song „Lovesong to the summer“ einsetzte.
Wer heute ihren Namen googelt und auf „Bilder“ klickt, wird sich spätestens auf Seite 2 wundern. Neben dem Antlitz einer mediterranen Schönheit tauchen dort niedliche rote Sandaletten und schwarze Boots mit gesticktem Schmetterling am Knöchel auf.
Klären wir zunächst das Geheimnis um die Schuhe auf: Als das junge moderne Schuhlabel Papillio, von Birkenstock, die Sängerin erstmals singen hörte, bot sie ihr gleich die Patenschaft für eine eigene Kollektion an, und so steht nun also Silvias Name neben dem von Heidi Klum in den Annalen der renommierten Firma.
Am 09.April 2011 gewinnt Silvia Dias den „Best Voice Award“ neben Silbermond auf der Musikmesse Frankfurt.
Für das aktuelle Album "Yesterday a dreamer" ging es zur Produktion nach Schweden mit den Produzenten und Songschreibern Tom Hapke und Anders Hansson (Kylie Minogue, Christina Aquilera, Agnes, Cher ...), und Texterin Sharon Vaughn (Boyzone, Agnes, Willy Nelson).
Neben ihrer Solo Karriere arbeitete sie schon immer für und mit namhaften Künstlern. Wie z.B. Xavier Naidoo, Edo Zanki, Patrick Nuo u.v.m. und ist seit 2015 festes Bandmitglied bei Glasperlenspiel.

Stargast: Silvia Dias
Montag15.04.201920.00 Uhr
Konzert
Casino