Musikpoeten

Musikpoeten am 07. Dezember 2019 im Capitol Mannheim_Foto: Marius Bauer (Friedenberg), René van der Voorden (Zirr), Thomas Rauch (Melo)
Die ersten Gäste: Thilo Zirr & John Melo - Die neue Veranstaltungsreihe steht ganz im Zeichen der deutschsprachigen Popmusik

In der neuen Veranstaltungsreihe Musikpoeten lädt sich Katja Friedenberg einmal im Jahr deutschsprachige Songwriter unter die Kuppel ein. Dank Philipp Poisel und vielen anderen ist die deutschsprachige Popmusik bei alle Generationen wieder auf dem Radar. Zurecht! Denn in keiner anderen Sprache als der Muttersprache, lassen sich Emotionen so treffsicher ausdrücken. Gepaart mit selbstgeschriebener Musik ist Gänsehaut garantiert.

Katja Friedenberg:
Wer sich ein Bild von Katja Friedenberg musikalischer Vielseitigkeit machen möchte, dem sei ein Blick auf ihre bisherige Laufbahn empfohlen.
2012 stand sie als „Geheimwaffe“ ihres Coaches Xavier Naidoo bei der Premierenstaffel von „The Voice of Germany“ im Viertelfinale und lieferte noch im selben Jahr ein Feature mit Xavier Naidoo und Kool Savas auf deren Platin Kollabo-Album XAVAS – Gespaltene Persönlichkeit.
2014 sicherte sich Katja den Titel „Newcomer des Jahres 2014“ bei dem von der Bauerverlagsgruppe präsentierten Medienpreis „Mein Star des Jahres“.
Seit Beginn der Show ist sie als Sängerin der Band „Groschs Eleven“ Teil der preisgekrönten TV Show „Sing meinen Song“.
Dass Katja daneben sehr erfolgreich Pop- und Swingkonzerte (Staatstheater Kassel / Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz), Varieté (u.a. Apollo Varieté Düsseldorf, Wintergarten Berlin) und Musical spielt, ist da beinahe schon zu erwarten.
Als Songwriterin kennt sie keine Grenzen. So schreibt sie für Acts, wie Schiller und Vincent Gross. Ihre Songs lassen sich in keine Schublade stecken: Deutsche Texte treffen auf handgemachte Musik, die mal im Chanson, mal im Pop oder Soul zuhause ist.
Im Capitol hat Katja, die mit „Heldenzeit“ hier ihr Debüt feierte und aktuell unter anderem bei „Hair“ zu erleben ist, mit den „Musikpoeten“ endgültig ihre musikalische Heimat in Mannheim gefunden.

Thilo Zirr:
Viele Capitoler kennen ihn als Gitarristen von Evita, Jesus Christ Superstar in Concert oder von seinen Solonummern bei den Capitol Konzerten mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Dass er aber auch komponiert, haben wir selbst nicht gewusst. Der Endzwanziger spielt seit seinem 7. Lebensjahr Gitarre. Hat an der Popakademie Gitarre studiert und noch einen Master als Produzent draufgesetzt. Schon während des Studiums konnte er sich kaum vor Anfragen retten. Seit einiger Zeit schreibt und singt er eigene deutschsprachige Songs. Bluesige Gitarrenstyles in der Tradition eines John Mayers gepaart mit deutscher Songwriter Kultur. Ohren und Herzen auf! Das ist großartig!

John Melo:
Eine Gitarre, eine Stimme und viele Geschichten im Herzen...
John Melo steht für Bewegung, Leidenschaft und Spaß am Leben. Seit vielen Jahren schreibt der Singer/Songwriter deutsche Großstadtpoesie und verbindet diese mit einem Mix aus Folk, Pop, Hip Hop und seiner ganz persönlichen Note. Selbst nach mittlerweile über 1000 Shows zeigt der Sänger mit der Soulstimme unverändert mit seiner einzigartigen Energie, was man aus einer Wandergitarre und einer Loopstation so rausholen kann. In seinen Konzerten zieht John Melo jedes Publikum mit spielerischer Leichtigkeit in seinen Bann, tritt eine Party los und begeistert jeden, der auf ihn trifft.

 

Veranstalter: Capitol Betriebs GmbH

präsentiert von Katja Friedenberg
Samstag07.12.201920.00 Uhr
Konzert
Capitol
Capitoler Rabatt: 
20%