Miraz und Sakina & Anadolu Quartet

Miraz und Sakina & Anadolu Quartet  am 16. Februar 2018 im Capitol Mannheim
Ein musikalisches Erlebnis, das die Klänge Mesopotamiens auch für westliche Ohren zugänglich macht.

Seit Menschengedenken ist Mesopotamien, auch Zweistromland genannt, gemeinsame Heimat unterschiedlicher Kulturen und Glaubensrichtungen, welche sich in sprachlicher und kultureller Vielfalt, aber auch in regionübergreifenden Gemeinsamkeiten ausdrücken. Vielfalt und gemeinsame Wurzeln schließen einander nicht aus, sondern bilden vielmehr einen unerschöpflichen Reichtum, aus dem alle gleichsam schöpfen können.

Die Musiker von MIRAZ und SAKINA & ANADOLU QUARTET sind Kinder dieser Region, die ihr Publikum auf eine musikalische und kulturelle Reise nach Mesopotamien und Anatolien entführen, welche das gemeinsame kulturelle Erbe und die gemeinschaftlichen Sehnsüchte in den Vordergrund stellt; wider den Bestrebungen nach kultureller Hegemonie und Gleichschaltung.

Ein musikalisches Erlebnis, das die Klänge Mesopotamiens auch für westliche Ohren zugänglich macht.

MIRAZ:
Burcu Yankin: Percussion, Vokal
Firat Alkis: Tembur, Daf, Vokal
Fuat Alkis: Tembur, Setar, Daf, Vokal
Hakan Gürbüz: Bass, Gitarre, Vokal
Erdi Arslan: Duduk, Zurna, Saxofon, Vokal

SAKINA & ANADOLU QUARTET:
Sakina: Vokal;
Ahmet Tirgil: Geige
Utku Baris Andac: Geige
Ozan Nabi Akin: Viola
Rusen Aslanargun: Cello

„Im Zweistromland“
Freitag, 16.02.2018, 20.00 Uhr
Konzert
Capitol
Capitoler Rabatt: 
10%