Jim Kahr

Jim Kahr am 13. September 2019 im Capitol Mannheim_Foto: Teddie Hwang
Blues Legende Jim Kahr auf der Mittelbühne im Capitol

Jim Kahr ist als Sänger/Gitarrist mit der Jim Kahr Band und mit seiner Solo Acoustic-Show, auf den internationalen Bühnen unterwegs. Des Weiteren ist er auf vielen Aufnahmen als "Special Guest" mit anderen Künstler/Produzenten-Projekten zu sehen und auch für Studio-Session-Arbeiten immer wieder gern und bewusst gebucht. Das hohe künstlerische Ansehen für seine Gitarrenarbeit erhielt er über jahrzehntelange kreative Hingabe in seinen musikalischen Beiträgen. Sein erfrischender Stil hat nicht nur viele Straßen gekreuzt, sondern dabei auch das Tempo vorgegeben

Jim Kahr: Geboren und aufgewachsen in der großartigen Stadt Chicago wurde in seiner frühen Karriere schnell zu einem Fixpunkt der Chicago Blues-Szene. Als Gitarrist/Sänger arbeitete er mit legendären Künstlern wie: Junior Wells, Carey Bell, Jimmy Rogers, Koko Taylor; Sunny Slim auf der Bühne zusammen.

Mit John Lee Hooker und dem Bobby Blue Band Revue-Orchester tourte er international und erscheint regelmäßig im Wise Fools Pub in Chicago / Lincoln ave Location (als House-Bandmitglied) und unterstützte Blues-Legenden wie: John Little John, Buddy Guy, Jimmy Rogers, Johnny Young und viele mehr.

Er performte drei denkwürdige und unvergessliche Nächte im renommierten Veranstaltungsort Quiet Knight als Backing-Gitarrist für Größen wie Lightnin Hopkins, Wild Child Butler & Sam Lay bei den "Highlight Shows".

Nach seinem Umzug nach Kalifornien in den frühen 70er Jahren, unterstützte Jim legendäre Künstler wie Big Joe Turner, T.Bone Walker, George Smith, Lowell Fulsom und Charlie Musslewhite und hatte Auftritte an renommierten und prestigereichen Locations in LA wie Troubadour, Whisky A Go-Go, Corrale, Ash Grove.

In LA, arbeitete er bei seiner ersten Debüt-Album-Produktion (als hochgelobter Gitarrist) mit Jimmy Rogers und Freddie King ... das Album erhielt den Titel: "Gold Tail Bird" Produziert von Leon Russell & JJ Cale.

Später arbeitete er bei Plattenaufnahmen mit John Lee Hooker in Hollywood zusammen, mit Gastkünstlern wie Joe Cocker + Johnny-Guitar Watson ... das Album titelte: Free Beer & Chicken.

Überregionale Tournee und Aufnahmen mit Blues-Ikonen wie: John Lee Hooker, Bobby Blue Band Orchester folgten. Internationales Touring und veröffentlichte Alben mit John Lee Hooker kamen hinzu. Von seiner Leistungen als Gitarrist schwärmten die Medienkritiker, die ihn als vollendeten Gitarrist bezeichneten. Er erschien im Guitar Player Magazine, gelobt von Legenden wie: Michael Bloomfield & Charly Musslewhite...

Jim Kahr selbst veröffentlichte mehrere erfolgreiche Alben mit verschiedenen Labels in Europa und erhielt jeweils solide Touring-Unterstützung und großartige, beeindruckende Kritiken.

Er erhielt den renommierten Preis der offiziellen Schallplattenindustrie in Deutschland in der Sparte "Bestes Blues-Album des Jahres I „Incredibly Live“, aufgenommen in Berlin. Drei Original-Komposition Tracks von ihm sind in einer Berliner Filmproduktion mit dem Titel „Einmal Arizona“, einem Biker Abenteuerfilm gedreht in den Staaten, zu hören.

Hervorgehoben findet man Jim Kahr für seine Gitarrenleistung in der Biographie von Jimmy Rogers mit dem Titel „Blues All Day Long“ (Autor Wayne Goins). Die Veröffentlichung wurde von Taj Mahal, Eric Clapton, Charlie Musslewhite, Kim Wilson und anderen legendären Künstlern als „großartige Lektüre“ betitelt.

Weiter folgte ein Liner Notes-Auftrag von Blues-Ikone Richard Shurman, aufgenommen in den Ardent Studios in Memphis mit dem bekannten Produzenten Jim Gaines. Elf kraftvolle Original-Tracks kamen bei diesen Sessions heraus. An diesen Aufnahmen nahmen erstklassige Studiomusiker I Backup-Sänger aus Memphis teil.

Herbst 2018 unterzeichnete Jim bei dem neuen Plattenlabel UBAS mit Sitz in London, Großbritannien, seine neueste CD - Find My Way Home - wurde Ende 2018 released.

Jos Verhagen vom BLUES MAGAZINE - hier ein Auszug - schrieb begeistert: „Und wie kraftvoll kann dieser Mann Songs schreiben? „Big City Struggle“ ist ein Stück mit einem harten Kern der Wahrheit. Das Leben in der Großstadt ist nicht einfach, in diesen unsicheren und eiligen Zeiten.“

Ein weiteres Thema über das er viel schreibt, ist seine Beziehung, wie sie im rustikalen „Hurtin In The Morning", einer fantastischen Liebesgeschichte, zum Ausdruck kommt, oder die Sehnsucht nach der Geliebten in "With Somebody", angetrieben von einem fantastischen Bassrhythmus und mit raffiniertem Gitarrenspiel.

März 2019 war JIM KAHR eine Stunde lang auf einem großen WDCB-Sender in einer Blues-Sendung in Chicago zu hören. Bei diesem weltweiten Streaming spielte er seine Songs live im Studio für das Radiopublikum. Die internationalen Kommentare zur Sendung zeigten durchweg begeisterte Blues-Liebhaber.

Diesmal wechselt er vom Casino in den großen Saal und ist mit der Bühne mitten im Parkett so hautnah wie im kleinen Saal zu erleben!

„Find my way home“
Freitag13.09.201920.00 Uhr
Konzert
Capitol
Capitoler Rabatt: 
10%