Franz Kain

Franz Kain am 22. November 2018 im Capitol Mannheim_Foto: Simon Hofmann
Der „Meister der Alltagssatire“ mit seinem neuen Programm zu Gast.

Er ist einer von den meisten – von den meisten, die Deutschland mit dem Rollator-Geschwader überrollen.
1964 in Mannheim geboren gehört Franz Kain zum geburtenstärksten Jahrgang in Deutschland überhaupt.
Darauf ist er stolz und erzählt aus seiner Jugend, als die Leckmuschel um den Mund einen Zuckerrand hinterließ der dann mit dem „schon gebrauchten verkrumpelten Taschentuch samt Muttis Spucke“ entfernt wurde.
Aber Franz Kain blickt auch voraus - was erwartet ihn im Rentenalter?
Gibt es überhaupt den Rentner Kain oder heißt es „Rent-a-Kain“ weil ohne ein Zubrot er den Toast ohne Butter darauf knabbern muss. Was kommt auf ihn zu, den Baby-Boom-Bu?

Und was ist heutzutage noch Realität oder Fiktion. Vielleicht hat die Fiktion die Realität längst überholt in Zeiten, in denen man mal schnell ein 3D-Drucker eine neue Hüftgelenk-Prothese passgenau ausspucken lässt. Wann ist der Roboter klüger als der Mensch? Immerhin bestellen Kühlschränke schon eigenständig Eier, weil das Fach leer war. Ohne zu hinterfragen, ob der Besitzer deshalb keine nachgekauft hat, weil der Cholesterinwert ständig zu hoch ist. Wo führt das noch hin?
Auch dieser Frage geht Franz Kain in seinem neuen 6. Programm nach.

Der „Meister der Alltagssatire“, wie Franz Kain von den Medien bezeichnet wird, hat wieder Augen und Ohren offen gehalten und nimmt auch diesmal kein Blatt vor den Mund, aus dem der Kurpfälzer Dialekt selbstverständlich auch auf der Bühne wie immer nur so heraussprudelt. Mundart-Kabarett vom gebürtigen Monnemer ist in der Metropolregion längst ein Muss.

„De Baby-Boom-Bu“
Donnerstag22.11.201820.00 Uhr
Kabarett
Capitol
Capitoler Rabatt: 
10%
Franz Kain | Capitol Mannheim

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.