Extrabreit

Extrabreit am 06. Dezember 2019 im Capitol Mannheim_Foto: Patrick Beier
Die Väter des deutschen Pop-Punks!

Lange vor den Toten Hosen oder den Ärzten gab es eine deutsche Band, die die Schönheit der 3-Minuten-Gitarrenhymne mit rotzig-subversiven Texten entdeckt hatte und damit die Charts eroberte: Extrabreit aus Hagen, die Väter des deutschen Pop-Punks.

1978 in Hagen gegründet, machten Extrabreit zunächst mit Live-Konzerten regional auf sich aufmerksam und erhielten 1980 die Chance, ihre Songs auf dem selbstironischerweise "Ihre Grössten Erfolge" genannten Debütabum zu veröffentlichen. Das interessierte zunächst nur wenige. Erst beharrliches Touren und das zweite Album "Welch ein Land – Was für Männer!" mit der Charts-Single "Polizisten" brachte Ende 1981 den Durchbruch. Als im Frühjahr 1982 nachträglich aus dem Debütalbum die Single "Hurra, hurra, die Schule brennt" ausgekoppelt wurde, verbuchten Extrabreit nicht nur ihren größten Single-Hit der 80er, sondern galten fortan auch als die "Bad Boys" der NDW, die der BRAVO und anderen Teenie-Zeitschriften einige Skandalgeschichten wert war. Dabei hatten Extrabreit stets mehr zu bieten als chartstaugliche Kinderlieder , sondern auch so originelle, ausdrucksstarke Rocksongs wie "Polizisten", "Der Präsident" ist tot" oder "Sturzflug". 1982 beschloss das Album "Rückkehr der phantastischen 5" die Trilogie der Frühwerke – mit Hits wie "Kleptomanie", "Superhelden", "Kokain" oder "Komm nach Hagen werde Popstar ".oder das erste Duett mit Marianne Rosenberg ("Duo Infernal")

Damit hatten Extrabreit innerhalb von zwei Jahren drei klassische Deutschrock-Alben hinterlassen, die bis heute als stilbildend gelten müssen. Auch mit ihren Cover-Ideen, Werbekampagnen und Live-Video-Screens hatten Extrabreit Maßstäbe gesetzt. Es folgten ausverkaufte Tourneen und einige Alben, die neben Hits wie "Joachim muss härter werden" auch die historischen Duette mit Hildegard Knef Gassenhauer ("Für mich soll’s rote Rosen regnen") und Harald Juhnke ("Nichts ist für immer") enthielten.

EXTRABREIT          KAI HAVAII Sänger
                                   STEFAN KLEINKRIEG Gitarrist
                                   ROLF MÖLLER Schlagzeug
                                   BUBI HÖNIG Gitarrist
                                   LARS HARTMANN Bass

„Weihnachts-Blitztournee 2019“
Freitag06.12.201920.00 Uhr
Konzert
Capitol
Capitoler Rabatt: 
10%