//CIN//CIN// wild & lokal am 23. Juli 2022 im Capitol Mannheim u.a. mit Blackout Problems_Foto: Bernhard Schinn
//CIN//CIN// wild & lokal am 23. Juli 2022 im Capitol Mannheim u.a. mit Kind Kaputt
//CIN//CIN// wild & lokal am 23. Juli 2022 im Capitol Mannheim u.a. mit Senna
Ein Wochenende – zwei Locations – acht Bands – verdammt viel gute Musik.

Die zweite Auflage des //CIN//CIN// wild & lokal Festival steht an.
Ein Wochenende – zwei Locations – acht Bands – verdammt viel gute Musik

Nachdem wir bei der ersten Auflage pandemiebedingt in den Herzogenriedpark ausweichen mussten, kann das Festival endlich im Capitol stattfinden. Am Samstag dabei:

Kind Kaputt
Nach ihrer EP „Die Meinung der Einzelnen“ (2018) erschien im März 2019 mit „Zerfall“ (2019) das Debütalbum der Jungs. Das Album reiht sich in eine, erfreulicherweise in jüngster Zeit wieder erstarkte, Kerbe härterer Gitarrenbands aus Deutschland ein. Es unterscheidet sich aber in vielen Punkten von eben jenen und findet seinen ganz eigenen Sound. Neben den hymnenhaften Melodien sind es vor allem die Texte, die den eigenen Charakter der Platte unterstreichen. Zwischen Genre-Bezeichnungen wie Alternative Rock und Post Hardcore oszillierend, gelingt es der Band, ihre ganz eigene Version dieser Klangästhetik zu formulieren. Die Musik wirkt dunkel, schwer und erschlagend. Darunter Gefühle wie Wut, Depression und Verzweiflung aber auch Sehnsucht und Hoffnung. Wie der Weg des Protagonisten in den Texten, so verlaufen auch die Songs in unbeständigen Bahnen: Zerberstende Ausbrüche, fragile Melodien und apathisch gesprochene Worte verschmelzen zu einem Gefühl und zu einer Ahnung davon, wie sich Existenz anfühlt, wenn man sie hinterfragt. „Ein absolut überzeugendes Debüt, das Lust macht, die Band live zu erleben.“ – Connor Endt für laut.de.

Senna
ist eine 5-köpfige Rockband aus Mannheim.
Mit ihrer Musik schlagen sie eine Brücke zwischen Metal, Rock, Pop und Progressive Music. In dem letzten Jahr haben sie ihren ganz eigenen Sound kreiert, ein Mix aus technisch anspruchsvollen Instrumentals, energetischen Vocals und eingängigen Refrains zum Mitgrölen. Zu ihren größten Einflüssen gehören Bands wie Bring Me The Horizon, Don Broco und Dance Gavin Dance. Die beiden Singles “Rosehip” und “Lavender” haben sowohl Fans als auch Kritiker vollends überzeugt, seid gespannt auf einen der heißesten Newcomer der 2020er.

Blackout Problems
Um einen Song zu schreiben, der ‘MURDERER‘ heißt, aber mit den Worten „L.O.V.E. for everybody“ endet, braucht es eine Band, die drei Dinge verstanden hat: Erstens, politischer Aktivismus und Systemkritik sind notwendig, um Menschenleben zu schützen. Zweitens, die Welt ist auch in ihren Gefühlen der Wut, Verwirrung und des Mitgefühls eine vernetzte Gemeinschaft. Und drittens, Dark-Pop kann ein Werkzeug sein, um genau das zu kanalisieren. Mit „DARK“ erschien am 15.01.2021 das dritte Album von BLACKOUT PROBLEMS, auf dem direkt beim angesprochenen Opener ‘MURDERER‘ klar wird, dass sich Wut verwandeln muss. Die Wut, das ist der Unmut über den Zustand einer Gesellschaft, die unfähig scheint – trotz aller Warnhinweise, die uns die Geschichte und die Wissenschaft aufzeigt - einen friedlichen und zukunftsfähigen Ort zu gestalten. Dabei steht der Text im Lichte der verstörenden Schlagzeilen der vergangenen Jahre und spiegelt unüberhörbar den Schmerz angesichts der hierzulande wiedererstarkten rechten Kräfte und des weltweiten Triumphzugs des Populismus wider. Diese Wut und dieser Schmerz ziehen sich auf DARK durch Themen wie Klimawandel, persönliche Niederschläge aber auch den Mut zum Weitermachen.

 

Veranstalter: Capitol Betriebs GmbH

Tickets

Stehplatz Parkett 23,00 € /
Schüler, Studenten 20,70€
 
Sitzplatz Empore 27,00 € /
Schüler, Studenten 25,20€
 
2-Tagesticket 10% Rabatt

Ermäßigungen

Capitoler Rabatt
10%

Tickethotline
0621-3367333

Mo & Fr 11-14 Uhr
Di & Do 11-19 Uhr
Sa 10-13 Uhr

Ticketschalter

Di & Do 14-19 Uhr
Sa 10-13 Uhr

Weitere Infos hier

Weitere Veranstaltungen

In der Reihe

Präsentiert von

Gefördert von