Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) - Marie Juchazc

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) Matinée am 17. Februar 2019 im Casino Capitol Mannheim
„Marie Juchacz, die erste Frau, die im Parlament sprechen durfte“

„Meine Herren und Damen!“ (Heiterkeit.) „Es ist das erste Mal, dass eine Frau als Freie und Gleiche im Parlament zum Volke sprechen darf, und ich möchte hier feststellen, ganz objektiv, dass es die Revolution gewesen ist, die auch in Deutschland die alten Vorurteile überwunden hat.“ Mit diesen Worten eröffnete Marie Juchacz, SPD Abgeordnete und spätere AWO-Gründerin, ihre Rede vor der Nationalversammlung in Weimar am 19. Februar 1919.

Zum 100. Jahrestag dieser denkwürdigen ersten Rede einer Frau im deutschen Parlament lädt die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) zu einer Matinée ein. Auch Marie Juchacz ist eingeladen, wir wollen sie fragen, was das Wahlrecht vor 100 Jahren für eine Frau bedeutet hat und wie sie uns Heutige sieht. Da Frau Juchacz leider nicht persönlich teilnehmen kann, wird eine Schauspielerin ihre Rolle einnehmen.

Im Rahmen der Reihe „Starke Frauen Stimmen“
Sonntag17.02.201911.00 Uhr
Matinée
Casino
In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF)
/100-jahre-frauenwahlrecht